Geistlich beurteilt

Hallo alle,

anstatt des Gebetsbriefes in diesem Monat die Prophetische Seite des Wächterrufes mit sechs Thesen Corona richtig einzuschätzen.

Ihr denkt vielleicht: Jaha, versucht ja jeder derzeit und es gibt tausend Infos und überhaupt! Aber das ist nicht der Punkt. Sondern wichtig ist, dass wir immer mehr dahin kommen, Dinge geistlich zu beurteilen (siehe 1. Korinther 2, 13).

Das heißt primär: Ist unser Blick auf Jesus gerichtet oder auf die Umgebungsbedingungen?

Und dann weiter: Wo ist mein Herz? Wovon ist es erfüllt? Wem oder was glaube ich? Den Medien? Oder dem Herrn? Und ist mein Herz rein? Oder ist darin Anklage, Urteil, Stolz?

Lasst und gerade in dieser Zeit unsere Herzen prüfen und von IHM neu ausrichten, sodass vor Allem ER darin Raum hat. Um dass wir dadurch in die Lage versetzt werden Dinge tatsächlich im Geist zu beurteilen und nicht einfach nur nach menschlichem Ermessen und menschlicher Weisheit.

Seid nun auch in dieser Adventszeit gesegnet mit tiefen Begegnungen mit Ihm selbst, dem Auferstanden und König über alle Welt, sodass ihr mehr erfasst von Seinem Herz und Wesen und eure Vorfreude auf Sein Kommen zunimmt!

Sandra im Namen des Gebetsteams

© 2021 Gebetsteam Jena