Deutschland betet gemeinsam

Gebetsketten gibt es nicht nur in Jena und anderen Städten, auch deutschlandweit wird für unser Land gebetet - schon seit Jahren und völlig unabhängig von der Corona-Krise. Die meisten von euch kennen z.B. das Wächterruf-Gebet, ein Netzwerk für politisches Gebet, dass sich über ganz Deutschland erstreckt und das für Jena von Sandra koordiniert wird. Die Wächterruf-Gebetsbriefe von März und April haben wir ja auch hier verlinkt. 

Nun hat sich aber gerade noch eine neue deutschlandweite Gebets-Initiative gegründet, die am 8.4.2020 um 17 Uhr - also zu Beginn des jüdischen Pessach-Festes - gemeinsam beten möchte. Wir begrüßen das ausdrücklich, denn es ist ein Zeichen von Einheit der Christen in dieser Zeit.

Viele, auch prominente, Christen haben sich der Initivative schon angeschlossen und es gibt eine lange Liste von Unterstützern und Mitbetern. Schaut es euch doch mal an und überlegt, ob ihr euch dieser deutschlandweiten Gebetsaktion anschließen möchtet, leitet die Info gern auch weiter und lasst euch für euer persönliches Gebet inspirieren von deren Website, die wir HIER für euch verlinken.

Dazu passend hatte ich heute gerade in meiner persönlichen Bibellese die Ostergeschichte in den verschiedenen Evangelien gelesen und blieb an folgender Stelle im Johannes-Evangelium gedanklich hängen, als Jesus, bevor er verhaftet wird, für seine Jünger und dann noch für alle Christen betet (Johannes 17:20ff.). Hier in der Übersetzung "Hoffnung für Alle": 


20 »Ich bitte aber nicht nur für sie, sondern für alle, die durch ihre Worte von mir hören werden und an mich glauben.
21 Sie alle sollen eins sein, genauso wie du, Vater, mit mir eins bist. So wie du in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie in uns fest miteinander verbunden sein. Dann wird die Welt glauben, dass du mich gesandt hast.
22 Deshalb habe ich ihnen auch die Herrlichkeit gegeben, die du mir anvertraut hast, damit sie die gleiche enge Gemeinschaft haben wie wir.
23 Ich bleibe in ihnen, und du bleibst in mir. Genauso sollen auch sie vollkommen eins sein. Dann wird die Welt erkennen, dass du mich gesandt hast und dass du meine Jünger liebst, wie du mich liebst.

[ Hinweis: Es lohnt sich aber auch, das ganze Kapitel in Johannes 17 nochmal nachzulesen!!!  :) ]

Der Gedanke der Einheit in diesem Text hat mich heute wieder bewegt, weil es auch das ist, was unser Wunsch, Ziel und unsere Vision ist für die Christen in Jena. 

Schreibt uns auch gern und teilt mit uns, wenn ihr Bibelstellen etc. habt, die euch Gott in diesen Tagen auf Herz legt. 

Herzliche Grüße,

Elke

PS:

Wenn bei euch das Video - wie bei mir - an dieser Stelle nicht funktioniert, dann probiert es doch mal HIER direkt bei Youtube. 

© 2020 Gebetsteam Jena